Service


Rufen Sie uns kostenlos an und wir kümmern uns um Ihr Anliegen.
0800 - 55 86 777

Informationen


Downloaden Sie unsere kostenlose Broschüre für mehr Informationen.

Aktuelles


IHK Ehrung für unseren Berufskraftfahrer Niklas Schindler

22. November 2016

Pressemitteilung Nr. 93/2016
21.11.2016



Gerüstet für die Zukunft
IHK Südlicher Oberrhein ehrt die Absolventinnen und Absolventen der Abschlussprüfungen 2016 aus dem nördlichen Kammerbezirk / Zwölf Förderpreise verliehen

Mit einem Festakt in der Oberrheinhalle in Offenburg hat die Industrie- und Handelskammer Südlicher Oberrhein am Freitag die besten Absolventinnen und Absolventen der Abschlussprüfungen des Jahres 2016 aus der Ortenau geehrt. Unter ihnen gleich fünf Bundesbeste.

Exakt 4.509 Prüflinge gab es in diesem Jahr im gesamten Kammerbezirk, 4.333 davon bestanden die letzte Hürde ins Berufsleben. Das waren 96 Prozent aller Prüfungsteilnehmer. 5,2 Prozent der Absolventinnen und Absolventen, 236 junge Leute, erreichten bei der Abschlussprüfung mindestens 92 von 100 Punkten und erhielten damit die Note eins. 104 der 236 Einser-Kandidatinnen und
-Kandidaten kommen aus der Ortenau, dem nördlichen Bezirk der Kammer. Die 132 Besten aus dem südlichen Kammerbezirk, also Freiburg und den Landkreisen Breisgau-Hochschwarzwald und Emmendingen, hatten ihre Ehrung bereits Ende Oktober erhalten.
„Ich bin froh, dass wir Sie alle für die Zukunft unserer Wirtschaft haben“, führte Dr. Steffen Auer in seiner Ansprache aus. „Denn Sie kennen sich ausgezeichnet mit digitalen Themen aus und die Digitalisierung ist ein zentraler Punkt, mit dem wir uns immer intensiver auseinandersetzen müssen.“ Der Präsident der IHK Südlicher Oberrhein stellte außerdem den besonderen Wert des IHK-Zeugnisses heraus: „Damit haben Sie das perfekte Rüstzeug für eine hoffnungsvolle berufliche Zukunft!“
Ganz besonderes Equipment nehmen der Bauzeichner Kilian Nils Beutin aus Lahr, die Fachkraft für Metalltechnik Fachrichtung Montagetechnik Pierre Kurtz aus dem französischen Wittenheim, die Industriekeramikerin Modelltechnik Deborah Reinbold aus St. Georgen im Schwarzwald, die Köchin Marlen Häger aus Offenburg und der Konstruktionsmechaniker Tobias Robben aus Offenburg mit auf die berufliche Weiterreise. Sie haben in ihren Berufen die besten Abschlüsse deutschlandweit


gemacht. Hinzu kamen zwei weitere Bundesbeste aus dem südlichen Kammerbezirk, die bereits Ende Oktober in Freiburg geehrt worden waren. Landesbeste Absolventinnen und Absolventen gibt es 2016 gleich 14 im Bezirk der IHK Südlicher Oberrhein; sechs in der Ortenau, acht im Südbezirk. „Mit diesem Hintergrund können Sie Ihre Gehälter hart verhandeln“, empfahl Auer den Absolventen, um gleich anzufügen: „Aber seien Sie nicht zu hart mit Ihren Arbeitgebern.“
IHK-Hauptgeschäftsführer Andreas Kempff sprach in seiner Rede einen besonderen Dank an die rund 2000 Prüferinnen und Prüfer des Kammerbezirks aus, die mit viel Sachkunde und fachlicher Erfahrung ihre Tätigkeit ausüben würden. „Damit leisten Sie einen verantwortungsvollen Beitrag zur Nachwuchsbildung.“ Kempff nutzte den Moment für einen Reklame-Block: „In diesem Jahr finden bei uns die Prüferneuberufungen statt. Liebe Ausbilderinnen und Ausbilder, bewerben Sie sich bei uns als Prüfer. Auch Sie profitieren von dieser ehrenamtlichen Arbeit.“
Im Anschluss an die Ehrung der besten Absolventinnen und Absolventen wurden zehn Förderpreise der IHK-Stiftung Südlicher Oberrhein aus dem nördlichen Bezirk an zehn Preisträgerinnen und Preisträger vergeben, dazu noch einmal zwei Förderpreise an drei junge Leute aus dem Bankgewerbe. Auch hier hatte es in Freiburg mit 20 weiteren Förderpreisen schon einen Startschuss gegeben. Die Gesamtsumme aller Preise zusammen macht 99.400 Euro. „Sie können den Preis stiften, der die Summe sechsstellig werden lässt“, regte der IHK-Präsident die anwesenden Unternehmerinnen und Unternehmer an, selbst Preisstifter zu werden. Den Preisträgerinnen und -trägern legte er nahe, das Geld so zu nutzen, dass es sie sowohl beruflich als auch privat in ihrer Entwicklung weiterbringe.
Auer erinnerte in seiner Laudatio an seine erste Förderpreisverleihung in Offenburg im Jahr 2011. „Damals gab es nur einen Preisstifter in der Ortenau und zwölf im südlichen Kammerbezirk.“ Das habe er als Ortenauer nicht auf sich sitzen lassen können und entsprechend immer wieder für neue Preisträger im nördlichen Kammerbezirk geworben. So war die Zahl in den vergangenen Jahren gewachsen und auch 2016 waren drei neue Preise hinzugekommen: Der Förderpreis der Progress-Werk Oberkirch AG, der Förderpreis der Edeka Südwest sowie der Förderpreis der Meiko Maschinenbau GmbH & Co. KG. Dazu kamen der Förderpreis der AOK - Die Gesundheitskasse Südlicher Oberrhein, der Förderpreis der Hansgrohe SE, der Förderpreis Kasto - Sägen und Lagern, der Förderpreis der Armin und Ruth Stolzer Stiftung, der Förderpreis der RMA Pipeline Equipment, der Klaus Didillon-Förderpreis sowie der Förderpreis der Straßenverkehrs-Genossenschaft Südbaden eG. Überreicht wurden außerdem zwei Geldpreise: der Förderpreis der Volksbank Lahr eG und der Förderpreis der Sparkasse Offenburg/Ortenau.


Zum Abschluss sprach Selina Günther, ausgebildete Industriemechanikerin, noch die „Worte zum Ende der Ausbildung“ stellvertretend für alle Absolventen. „Es gibt nun verschiedene Möglichkeiten für uns, unseren weiteren Lebensweg zu beschreiten. Wichtig dabei ist jedoch, dass wir unsere eigenen Ziele nie aus den Augen verlieren“, lautete ihr Rat.



Fotos (3): Petra Enghauser für die IHK Südlicher Oberrhein
PM_93_foto1_Abschlussfeier_Berufsbildung_OG2016_Sammlung.jpg
Preisträgerinnen und Preisträger, Preisstifter, Ausbilder und Beste zusammen mit Dr. Steffen Auer, Präsident der IHK Südlicher Oberrhein (l.), und Andreas Kempff, Hauptgeschäftsführer der IHK Südlicher Oberrhein (r.).

PM_93_foto2_Abschlussfeier_Berufsbildung_OG2016_Bundesbeste.jpg
Vier der fünf Bundesbesten aus dem nördlichen Kammerbezirk zusammen mit Dr. Steffen Auer, Präsident der IHK Südlicher Oberrhein (l.), und Andreas Kempff, Hauptgeschäftsführer der IHK Südlicher Oberrhein (r.): (v.l.) Pierre Kurtz, Kilian Nils Beutin, Deborah Reinbold und Tobias Robben.

PM_93_foto3_Abschlussfeier_Berufsbildung_OG2016_Gruppenbeste.jpg
Strahlende Gruppenbeste aus dem nördlichen Kammerbezirk zusammen mit Dr. Steffen Auer, Präsident der IHK Südlicher Oberrhein (l.), und Andreas Kempff, Hauptgeschäftsführer der IHK Südlicher Oberrhein (r.): (v.l.) Pierre Kurtz, Kilian Nils Beutin, Vanessa Schulz, Michael Zimmer-Zipf (auch Landesbester), Deborah Reinbold, Lisa Hauß, Florian Benz, Monika Schlotter und Sandra Brien.


Ansprechpartnerin für die Redaktionen:
Natalie Butz
Tel. 0761/3858-113
natalie.butz@freiburg.ihk.de